14. Freiberger Kneipenrallye 2017

14. Freiberger Kneipenrallye 2017

Vierzehn Jahre, so lange existiert sie nun schon, die Freiberger Kneipenrallye. Während verschiedene andere Studentenorganisationen an unterschiedlichen Hochschulstandorten versucht haben diese Veranstaltung zu kopieren haben wir in Freiberg das Original.

Da es sich in den vergangenen Jahren eingebürgert hat ein wenig Hintergrundwissen zu Zahlen zu vermitteln, versuchen wir das auch in diesem Jahr. Beispielsweise nutzte der Komponist Johann Sebastian Bach die Zahl vierzehn in vielen seiner Werke. Grund dafür ist die Anzahl der Buchstaben seines Nachnamens: nämlich vierzehn.

Ebenso bieten Mythologie und Kirchen der 14 viele Fakten. Die katholische Kirche kennt beispielsweise vierzehn Nothelfer. Das sind Heilige, welche in Notsituationen angerufen werden können. Eine davon hat in Freiberg eine besondere Tradition. Die Rede ist von der heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute.

Übrigens:
Die Kneipenrallye ist der Startpunkt für das Freibergdiplom, jenen begehrten Titel den das Studentenwerk Freiberg zusammen mit dem Oberbürgermeister jedes Jahr während des Sommersemesters feierlich verleiht. Erst mit diesem Diplom seid ihr richtig in eurem neuen Lebensmittelpunkt angekommen.

Das Ergebnis der Freiberger Kneipenrallye findet ihr hier. Wo ihr gewesen seid, könnt ihr hier nachschauen.

Die Gewinner des Zusatzspiels im Altstadtbowling sind die Knabbermäulchen. Den Gutschein könnt ihr im Büro „Kultur und Kommunikation“ des Studentenwerks Freiberg, Agricolastr. 14-16 abholen.

Das Zusatzspiel des Universitätssportzentrums haben die Hasenmäuschen gewonnen. Der Gutschein kann am Montag (17.10.) und Dienstag (18.10.) am Stand des Universitätssportzentrums in der Neuen Mensa abgeholt werden.

Eure Orgapapis

Chris, Carl & Arndt